Artikel: Don Jon[ Film ]
07.12.2013  |   Klicks: 6374   |   Kommentare: 7   |   Autor: Uzi
Don Jon
Abschleppen als eine Disziplin und Masturbieren als eine Kunst...Ein Film für Männer.
Challenge Barbara
Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt) weiß genau, was für ihn wichtig ist: Sein Körper, seine Wohnung, sein Auto, seine Familie, die katholische Kirche…und Pornos. Der smarte Playboy schleppt zwar massenweise Frauen, die er mit seinen Kumpels auf einer Skala bewertet, ab, aber seine Sucht nach Internet-Pornos muss er trotzdem stillen. Jon mag Sex - aber Porno noch viel mehr. Pornos sind für ihn nämlich realer als Fleisch.

Als er in einem Club auf Barbara (Scarlett Johansson) trifft, beißt Jon zum ersten Mal auf Granit. Hier muss sich Jon richtig ins Zeug legen. Nicht nur Freunde und Familie kennenlernen zählen zu den Herausforderungen. Jons Leben nimmt eine weitere Wendung, als er Esther (Julianne Moore) begegnet. Denn Esther versteht ihn und sein Verhalten und blickt hinter die Fassade...


Mit der Komödie „Don Jon“ gibt Joseph Gordon-Levitt (Inception, Looper, The Dark Knight Rises) sein lang erwartetes Spielfilm-Regiedebüt – für das er auch das Drehbuch schrieb. Er spielt selbst einen modernen Don Juan, der aus dem Abschleppen eine Disziplin und aus dem Masturbieren eine Kunst gemacht hat.

Joseph Gordon-Levitt hat man als aufgepumpten Muskelprotz bisher noch nicht gesehen und er setzt die Rolle mit solch einer an Selbstironie um, das allenfalls noch von den Unmengen an Gel in Jons geleckten Haaren übertroffen wird. Irgendwie auch urkomisch ihn immer wieder beim Masturbieren zu zuschauen.

Sexiest Woman Alive Scarlett Johansson hat mich mit ihrer Rolle nicht geflasht, sondern viel mehr genervt. Das ständige tussige lockere Kaugummi kauen, hat nicht dem Rest (Frau Cool sucht Mr Right und verbiegt ihn bis er ihr so gefällt) entsprochen. Weiß nicht, ob die Antipathie an der Rolle oder an der schlechten Umsetzung lag.

Bei mir kam der Film binnen der 90 Minuten nicht wirklich an. Irgendwie waren das inhaltsleere Sequenzen mit guten Bildern. Ein paar Lacher waren auch dabei. Vor allem erwischte ich mich dabei, wie ich die Hälfte meiner männlichen Facebook Freunde Jon Eigenschaften zuordnete: Eingebildet, überheblich, egoistisch, triebgesteuert usw...Und auch die Frage: Wie viele Männer Pornos schauen, obwohl sie in einer Beziehung sind?
Daher war der Film für mich nur sehr kleines Entertainment. Schade.
Ändert Barbara alles?
Jon vögelt alles was nicht bei 3 aufm Baum ist
 
7 Kommentare zu diesem Artikel
07.12.13, 20:59 Uhr #1 von thorstilein
"Wie viele Männer Pornos schauen, obwohl sie in einer Beziehung sind?"

Die einzig realistische Antwort ist: "Praktische alle".
08.12.13, 00:19 Uhr #2 von no_idea
^^True story
08.12.13, 12:57 Uhr #3 von isa84
Ich denke dass jeder Mann Pornos schaut ob Single oder nicht Und wenn er es nicht macht, dann sagt er es nur nicht
08.12.13, 17:30 Uhr #4 von Alex_Storm
pornos schauen ist abscheulich!
09.12.13, 22:45 Uhr #5 von Skittles
Mein Weltbild wurde zerstört Männer schauen Pornos?
10.12.13, 19:39 Uhr #6 von Uzi
"Praktische alle": Danke thorstilein, das wollte ich hören

Und sind Pornos besser als Sex??
10.12.13, 20:53 Uhr #7 von Xray
Naja... zumindest muss man(n) danach keinen Fragen beantworten wie "An was denkst Du gerade?" oder "Wieso schläfst Du schon ein?"
Neue Artikel aus Film
Aktuelle Artikel (alle Rubriken)